vijnana yoga

was ist vijnana yoga?

Vijnana Yoga ist ein Hatha Yoga Stil, der zugleich meditativ und kraftvoll ist. Die persönliche Yogapraxis (Sitzen, Pranayama, Asana zusammen mit Reflexion) ist dabei der wesentlichste Aspekt. In der Vedanta Philosphie bezeichnet vijñāna ein tiefes Verständnis, welches nicht durch äusseres Wissen (z.B. von einem Lehrer/einer Lehrerin oder einer geschriebenen Tradition) erworben werden kann. Vijñāna meint das innere Wissen, die innere Klarheit, welche wir nur durch persönliche Erfahrung erlangen.

 

Der zugleich kraftvolle und sanfte Yogastil von Orit Sen-Gupta entwickelte sich in langjähriger Zusammenarbeit mit Dona Holleman. Vijnana Yoga hat seine Wurzeln sowohl im Iyengar Yoga als auch im Ashtanga Yoga.

 

die 7 prinzipien

Im Mittelpunkt der Asana Praxis stehen die "Sieben Prinzipien", welche Dona Holleman und Orit Sen-Gupta in Dancing the Body of Light (1999) vorstellen.

Wir streben in den Asanas immer ein Miteinander dieser 7 Prinzipien an:

 

1. den Körper entspannen
2. die Gedanken beruhigen
3. den Geist fokussieren
4. erden, verwurzeln
5. verbinden
6. dehnen und weiten
7. die Achtsamkeit auf den Atem lenken

 

Vijnana Yoga strebt nach Integration. Zusammen mit dem Üben von körperlichen Haltungen (asanas) beobachten wir den Atem und stimmen ihn auf die Bewegung ab. Atemübungen (pranayama) haben eine subtile Wirkung auf Körper und Geist. Stilles Sitzen (dhyana) fördert die Beruhigung des Geistes und intensiviert die Achtsamkeit und Sammlung während des Übens. So entsteht während des Übens eine Tiefe, die den Körper, den Geist, das Herz und das Bewusstsein gleichermassen schult.

Vergl. www.vijnanayoga.de und www.vijnanayoga.org